Atmungstrakt

Vorbeugen ist besser als heilen!
Gerade in der kalten Jahreszeit sind die empfindlichen Atemwege der Pferde besonders gefährdet zu erkranken. Die Atemwege werden belastet durch Temperaturunterschiede, Luftfeuchtigkeit und unterschiedliche Luftqualitäten. Schützen Sie das Immunsystem Ihres Pferdes und verbessern Sie die Atmung.

Selbstverständlich:...

Vorbeugen ist besser als heilen!
Gerade in der kalten Jahreszeit sind die empfindlichen Atemwege der Pferde besonders gefährdet zu erkranken. Die Atemwege werden belastet durch Temperaturunterschiede, Luftfeuchtigkeit und unterschiedliche Luftqualitäten. Schützen Sie das Immunsystem Ihres Pferdes und verbessern Sie die Atmung.

Selbstverständlich:

  • Pferde möglichst viel an die frische Luft lassen, das heißt regelmäßiger Weidegang/Paddock. (Evtl. führen).

  • Bei besonders anfälligen Pferden empfiehlt sich eine Offenstallhaltung.

  • Tägliches Training fördert die Selbstreinigung der Lunge.

  • Auf gute Heu- und Strohqualität achten. (Risiko an Bronchitis zu erkranken).

  • Reitbahnen regelmäßig bewässern, um eine zu starke Staubentwicklung zu vermeiden.

  • Eine Box mit Fenster sorgt für regelmäßige frische Luftzufuhr. (Kein Durchzug)

  • Bei empfindlichen Pferden das Heu anfeuchten.

  • Fegen bei angefeuchtetem Boden oder wenn das Pferd nicht im Stall ist.

  • Gegen Influenza- und Herpesviren impfen – bei Turnierpferden ist das Pflicht

 

Mehr

Atmungstrakt Es gibt 16 Artikel.

pro Seite
Zeige 1 - 12 von 16 Artikeln
Zeige 1 - 12 von 16 Artikeln